Suche
  • Lucas Biberacher

MSC Al-Corsa ist Vizemeister beim ADAC Südbayern



Nur eine Woche nach der erfolgreichen Fahrermeisterschaft beim ADAC Südbayern konnte unser Team bei der Mannschaftsmeisterschaft in Eggenfelden (Ostbayern) erneut einen großartigen Erfolg verbuchen.

Platz 2 und somit Vizemannschaftsmeister 2019 des ADAC Südbayern darf sich unser MSC Al Corsa aus Pfaffenhofen stolz nennen.

Für unser Team starteten:


K6: Jürgen Dombrowsky (Mannschaftführer)

K1: Matteo Schall

K2: Leon Armin Goldschmid

K3: Maloy Kroll

K4: Moritz Groll

K5: Alicia Mayer


Am 29.07.2019 traten die besten 23 Mannschaften aus Südbayern in Eggenfelden gegeneinander an. Hier zählte jedoch die Gesamtleistung einer Mannschaft. Die drei besten Einzelergebnisse aus den verschiedenen Altersklassen führen zur Gesamtwertung.

Jürgen Dombrowsky startete in der K6 als Erster und legte im ersten Lauf auch gleich mit der zweitbesten Zeit gut vor. Im zweiten Durchgang hatte er jedoch Pech mit der Technik an seinem Kart. Die Reklamation wurde vom Schiedsgericht aber nicht anerkannt, so dass die Zeit ungehindert weiterlief und er in seiner Klasse Letzter wurde.

Dann ging Matteo Schall in der K1 ins Rennen und holte für die Mannschaft wieder souverän einen Klassensieg.

In der K2 wurde Leon Goldschmid mit 4 Strafsekunden Zehnter.

Maloy Kroll startete für die K3. Ihm gelangen zwei fehlerfreie Läufe und Platz 3.

Nun wollte Moritz Groll in der K4 den Sack für die Mannschaft zu machen und lag nach dem ersten Lauf auch vielversprechend auf Platz 3. Im zweiten Lauf passierte ihm aber kurz vor Schluss ein Leichtsinnsfehler, der mit 2 Sekunden bestraft wurde.

Trotzdem gelang ihm mit Platz 5 noch ein gutes Ergebnis, das für den Gesamtsieg hätte reichen können.

Nun hing alles davon ab, was die Konkurrenten im letzten Durchgang der Klasse 5 machten.

Auch hier lief es bis kurz vor Schluss ganz gut für uns. Alicia Mayer war nach dem ersten Durchgang Zweite und die anderen Spitzenfahrer zeigten ebenfalls Nerven.

Aber auch Alica musste noch 2 Strafsekunden hinnehmen und landete dadurch auf Platz 6.

Am Ende hieß dies Platz 2 und Vizemeister in der Mannschaftswertung.

Aufgrund der anerkennenswerten Gesamtleistung war die erste Enttäuschung nach dem knapp verpassten Sieg dann auch schnell verflogen, zumal wir wieder einige Topmannschaften hinter uns lassen konnten.

Die Mannschaft des MSC Al-Corsa schaffte zum dritten Mal in Folge den Sprung auf´s Podest und ist damit weiterhin „Spitze in Südbayern“.


-Gratulation und Dank an alle, die zu diesem Erfolg beigetragen haben-

0 Ansichten